Author: FunderNation (page 1 of 3)

A world first on SpaceStarters – Financing for experiments on the International Space Station ISS

Deutsche Version siehe unten – Lesezeit 3:30 min

Together with Airbus Defence & Space, SpaceStarters has developed a program to finance experiments on the International Space Station ISS.

Absence of gravity  prevails on the International Space Station ISS. This provides the ISS with a unique environment for research experiments that cannot be  successfully conducted on Earth due to gravity. Especially in the fields of medicine, biotechnology and materials science, so-called microgravity on the ISS helps to achieve important research advances.

iss056e201174-nasa

Access to the ISS is associated with high hurdles: Research projects must obtain qualification for flight to the ISS and  implementation on the space station (to ensure  the safety of the station and astronauts). In addition, access to the ISS is expensive, as the flight in a launcher is still complex.

Together with Airbus Defence & Space Kiwi, we have considered what can be done to reduce these entry barriers and provide attractive research projects with access to microgravity.

With the help of a jury of space experts, we have selected two research projects together with Airbus Defence & Space Kiwi that benefit in particular from the implementation in microgravity: Space Origami and 3D-DOS. Airbus Defence & Space Kiwi has provided initial funding for both research projects in order to enable the two TU Munich teams to prepare their experiments for a flight into space and crowdfunding to financ the cost.

For the first time, SpaceStarters offers the opportunity to provide financial support for top-class research in space. Funding will be collected as part of the crowdfunding process. As a sponsor, you directly support the work of the research teams and enable to achieve important research results that cannot be realized on Earth.

What is the difference to crowdinvesting?

Financing of experiments on the International Space Station is in the form of grants. You provide the researchers with financial support for their work and in return you receive a thank you in the form of a premium, depending on the amount of your funding. Funding is possible from as little as 10€. The two research teams at the TU Munich have put a lot of effort into developing the rewards: from the Mission Patch to VIP tickets to participate in the rocket launch in Cape Canaveral, you can participate in the project with your financial support.

Compared to crowdinvesting, where the funder as an investor expects a return on his financial investment, supporting  these research projects is a donation. With your commitment, you make it possible for top German research to be conducted into micro gravity.

Both teams have defined a funding threshold that must be reached so that the research teams can use the donated money. The funding threshold is chosen in such a way that the minimum cost of preparation, flight and conducting the experiments on the ISS is covered when the threshold is reached.

The Teams

Space Origami: The team of Space Origami has set itself the goal to grow 3D DNA Origami crystals from the new and innovative nanomaterial DNA Origami. The ISS offers the unique opportunity to investigate the behaviour of the material in microgravity and to exploit the positive effects of microgravity to grow a 3D DNA Origami crystal. The crystals provide groundbreaking opportunities in robotics, computer science, materials science and medicine. [More about Space Origami]

3D-DOS: Manned space exploration will require long-term stays of astronauts in space. From a medical point of view, such stays still need to be critically questioned, especially because of the astronauts’ high radiation exposure. The 3D-DOS team is developing a novel radiation sensor that provides more information than currently used sensors and is compact, light weighted and easy to use. [More about 3D-Dos]

 

Deutsche Version

Eine Weltneuheit auf SpaceStarters – Finanzierung für Experimente auf der Internationalen Raumstation ISS

Gemeinsam mit Airbus Defence & Space hat SpaceStarters ein Programm zur Finanzierung von Experimenten auf der Internationalen Raumstation ISS entwickelt.

Auf der Internationalen Raumstation ISS herrscht Schwerelosigkeit. Damit bietet die ISS eine einzigartige Umgebung für Forschungsexperimente, die auf der Erde aufgrund der Schwerkraft nicht erfolgreich durchgeführt werden können. Insbesondere im Bereich der Medizin und Biotechnologie sowie der Materialwissenschaften hilft die sogenannte Microgravitation auf der ISS, wichtige Forschungsfortschritte zu erzielen.

iss056e201174-nasa

Der Zugang zur ISS ist mit hohen Hürden verbunden: Forschungsprojekte müssen eine Qualifizierung für den Flug zur ISS und die Durchführung auf der Raumstation erlangen (um die Sicherheit der Station und der Astronauten zu gewährleisten). Zusätzlich ist der Zugang zur ISS teuer, da der Flug in einer Trägerrakete nach wie vor aufwendig ist.

Gemeinsam mit Airbus Defence & Space Kiwi haben wir uns überlegt, was getan werden kann, um diese Eintrittsbarrieren zu reduzieren und attraktiven Forschungsvorhaben den Zugang zur Schwerelosigkeit zu ermöglichen.

Mit Hilfe einer Expertenjury aus dem Bereich der Raumfahrt haben wir gemeinsam mit Airbus Defence & Space Kiwi zwei Forschungsprojekte ausgewählt, die ganz besonders von der Durchführung in Microgravitation profitieren: Space Origami und 3D-DOS. Für beide Forschungsprojekte hat Airbus Defence & Space Kiwi eine Anschubfinanzierung zur Verfügung gestellt, um die beiden Teams der TU München in die Lage zu versetzen, ihre Experimente für einen Flug ins Weltall vorzubereiten und für die Finanzierung der Kosten ein Crowdfunding durchzuführen.

Erstmalig gibt es nun bei SpaceStarters die Möglichkeit, hochkarätige Forschung im Weltall finanziell zu unterstützen. Im Rahmen des Crowdfundings werden Fördergelder eingesammelt. Als Förderer unterstützen Sie direkt die Arbeit der Forschungsteams und ermöglichen es, dass wichtige Forschungsergebnisse erzielt werden können, die auf der Erde nicht realisierbar sind.

Was ist der Unterschied zum Crowdinvesting?

Bei der Finanzierung der Experimente auf der Internationalen Raumstation handelt es sich um Förderungen. Sie stellen den Forschern eine finanzielle Unterstützung für ihre Arbeit zur Verfügung und erhalten im Gegenzug – je nach Höhe Ihrer Fördersumme – ein Dankeschön in Form einer Prämie. Eine Förderung ist bereits ab 10€ möglich. Die beiden Forscherteams der TU München haben sich viel Mühe bei der Entwicklung der Prämien gegeben: vom Mission Patch bis hin zu VIP Tickets zur Teilnahme am Raketenstart in Cape Canaveral können Sie mit ihrer finanziellen Unterstützung am Projekt teilhaben.

Im Vergleich zum Crowdinvesting, bei dem der Geldgeber als Investor eine Verzinsung seines finanziellen Einsatzes erwartet, ist die Unterstützung der Forschungsprojekte eine Spende. Mit Ihrem Engagement machen Sie es möglich, dass deutsche Spitzenforschung in der Schwerelosigkeit durchgeführt werden kann.

Beide Teams haben eine Fundingschwelle definiert, die erreicht werden muss, damit die Forscherteams das gespendete Geld verwenden können. Die Fundingschwelle ist so gewählt, dass bei Erreichen der Schwelle die Mindestkosten für die Vorbereitung, den Flug und die Durchführung der Experimente auf der ISS gedeckt sind.

Die Teams

Space Origami: Das Team von Space Origami hat es sich als Ziel gesetzt aus dem neuen und innovativen Nanomaterial DNA-Origami, 3D DNA-Origami-Kristalle zu züchten. Dabei bietet die ISS die einzigartige Möglichkeit, das Verhalten des Materials in Microgravitation zu untersuchen sowie die positiven Effekte der Microgravitation auszunutzen, um einen 3D DNA-Origami-Kristall zu züchten. Die Kristalle ermöglichen bahnbrechende Chancen im Bereich der Robotik, Computerwissenschaften, Materialwissenschaften und Medizin. [Mehr zu Space Origami]

3D-DOS: Die bemannte Erkundung des Weltraums wird Langzeitaufenthalte von Astronauten im All erfordern. Solche Aufenthalte müssen aus medizinischer Sicht immer noch kritisch hinterfragt werden, vor allem aufgrund der hohen Strahlenbelastung für die Astronauten. Das Team von 3D-DOS entwickelt einen neuartigen Strahlungssensor, welcher mehr Informationen liefert als aktuell eingesetzte Sensoren und gleichzeitig kompakt, leicht und einfach zu bedienen ist. [Mehr zu 3D-Dos]

Crowdfunding Webinar by SpaceStarters

We would like to take up your interest in funding your business idea and offer you a great opportunity to join the next Crowdfunding Webinars of SpaceStarters, the crowdfunding platform for space-based innovations.

Take your chance to get first-hand information and valuable advice of Uli W. Fricke, CEO of FunderNation and Triangle. With her over 20 years of experience in investing in technology start-ups, she provides you with information about how to accelerate your business and comprehensive answers to your specific questions.

Schedule for Webinar “How to fund your business idea”

  • 12.06.2018 at 9:30 a.m. CEST
  • 03.07.2018 at 5:30 p.m. CEST
  • 24.07.2018 at 5:30 p.m. CEST
  • 18.09.2018 at 9:30 a.m. CEST

Join our webinar for maximum benefit to your business. Please register on: http://www.space-of-innovation.com/crowdfunding  and secure your chance for participation, as slots are limited.

YOUR Benefit and answers to the topics:
  • How do I find the further capital to start/grow my business?
  • How to create a funding mix of business angel, VC and the crowd?
  • What is the right time for crowdfunding?
  • What do crowd investors expect from a company?
  • What do startups can benefit from the crowd?

See you online!

SpaceStarters Easter Special

German Text below

Easter is just around the corner and we have prepared an Easter surprise for you. Throughout the Easter weekend, you can search for hidden Easter eggs on our website and win a 50 EUR investment voucher for an investment of your choice on FunderNation or SpaceStarters.

final-slider-ss

What you need to do:
  1. Find at least four of the hidden Easter eggs on our website.
  2. Send us the locations of the Easter eggs by E-Mail.
  3. And if you’re lucky, you’re one of the ten participants who will receive a 50 EUR investment voucher for your next investment.

The Special runs until 02.04.2018 – 11:59 p.m. The winners will be notified by email by April 5 and can redeem their investment voucher for their next investment during the next 28 days.

 

German

Das Osterfest steht vor der Tür und wir haben eine Oster-Überraschung für Sie vorbereitet. Über das gesamte Osterwochenende können Sie auf unserer Website auf Ostereiersuche gehen und einen Investitionsgutschein in Höhe von 50 EUR für ein Investment Ihrer Wahl auf FunderNation oder SpaceStarters als Geschenk erhalten.

Was Sie dafür tun müssen:

  1. Finden Sie mindestens vier der auf unserer Website versteckten Ostereier.
  2. Senden Sie uns per E-Mail die Fundorte der Ostereier.
  3. Und mit ein bisschen Glück sind Sie einer von zehn Teilnehmern, die einen Investitionsgutschein über 50 EUR für Ihr nächstes Investment erhalten.

Die Aktion läuft bis zum 02.04.2018 – 23:59 Uhr. Die Gewinner werden bis zum 05. April per E-Mail benachrichtigt und können ihren Investitionsgutschein in den darauffolgenden 28 Tagen für Ihr nächstes Investment einlösen.

Older posts
%d bloggers like this: